Fit ins Alter


 

Workouts

 

Hier finden Sie Aufwärm-, Dehn- und Sportübungen, die in den folgenden Bildern und Videos veranschaulicht werden. Diese Fitnessübungen können Sie fast alle leicht und sofort Zuhause ohne besondere Fitnessgeräte umsetzen.

 

 

 

 

1. Aufwärmübungen

 

Aufwärmübungen sind wichtig um den Körper aufzuwärmen. Die Aufwärmübungen sind besonders wichtig um den Körper vor Verletzungen zu vorzubeugen und um eine höhere Leistungsfähigkeit erzielen zu können.

Hierbei sollte man darauf achten, dass man sich bei den Übungen nicht überanstrengt, sondern ein angenehmes Tempo wählt.

 

 

Im folgendem Video sind einige mögliche Aufwärmübungen zu sehen.

 

 

 

2. Dehnübungen

 

Nach den Aufwärmübungen folgt das Dehnen. Dehnen ist besonders wichtig, um eine bessere Beweglichkeit und Gelenkigkeit beim Sport  erzielen zu können.

 

 

Im folgendem Video sind einige mögliche Dehnübungen zu sehen.

 

 

3. Gymnastik-und Sportübungen

 

Um den Körper fit und gesund zu halten, ist es wichtig Sport zu treiben. Mit diesen Übungen trainieren Sie Ihren Körper und halten diesen jung.

 

 

1. Fitnessübung

 

1. Zuerst sollten Sie Ihre Beine ein bisschen weiter als hüftbreit außeinander stellen. Dabei sollten Sie darauf achten, dass Ihre Füße auswerts stehen. Ein Bein sollte fest auf dem Boden stehen, wohingegen das zweite leicht gestreckt wird.

 

2. Zunächst knicken Sie das Bein, welches Sie fest auf dem Boden stehen haben ein, sodass Sie Schwung holen können.

 

3. Den Schwung nutzen Sie nun, um sich mit dem abgknickten Bein vom Boden abzustoßen. Sie verlagern das Gewicht auf das andere Bein und strecken dieses durch. Ihre Arme strecken Sie entgegengesetzt zu den Beinen in die Luft bzw. lassen den anderen Arm neben Ihrem Körper hängen.

 

 

Diese Übung können Sie mehrmals und mit auf beiden Seiten wiederholen. 

 

 

2. Fitnessübung

 

1. Sie legen sich zuerst enstspannt auf den Rücken. Sie heben die Beine angewinkelt nach oben und legen Ihre Hände in den Nacken.

 

2. Dann heben Sie Ihren Kopf in Richtung Decke.

 

3. Und am Ende ziehen Sie Ihren Körper zu Ihren angewinkelten Beinen.

 

Die Übung sollten Sie einige Male wiederholen.

 

 

3. Fitnessübung

 

1. Zuerst legen Sie sich seitlich auf den Boden und winkeln Ihre Beine leicht an.

 

2. Das obere Bein bewegen Sie langsam nach oben...

 

3. ...bis Sie einen rechten Winkel mit ihren Beinen bilden. Danach lassen Sie das Bein langsam wieder nach unten sinken. Wichtig: Das Bein nicht fallen lassen, sondern mit eigener Kraft nach unten bewegen, da dies effektiver ist.

 

Diese Übungen können Sie mehrmals und auf beiden Seiten durchführen.

 

 

 

4. Fitnessübung

1. Sie legen sich entspannt auf den Boden und heben Ihre Beine in die Luft, sodass sie den Boden nicht mehr berühren. Dann ziehen Sie ein Bein an Ihren Oberkörper. Das andere bleibt gestreckt und wird weiter kurz über dem Boden gehalten.

 

 

2./3. Zunächst ziehen Sie das gestreckte Bein an den Körper und das angezogene Bein wird langsam gestreckt.

 

 

4. Die Beine sind nun entgegengesetzt zu der Nummer 1. Die Beine werden nun zurück bewegt und Sie wiederholen den Durchlauf auf dieser Seite.

 

 

Diese Übung können Sie mehrmals durchführen.

 

 

5. Fitnessübung

(Wichtig: Für diese Übung wird ein kleines Theraband benötigt)

 

1. Zuerst nehmen Sie das kleine Theraband in beide Hände und positionieren diese vor Ihrer Brust.

 

 

2. Ziehen Sie das Theraband soweit wie möglich auseinander.

 

 

3. Wenn Sie das Theraband auseinander gezogen haben, bewegen Sie die Hände langsam zurück und lockern Sie das Band. Danach wiederholen Sie den Vorgang.

 

Diese Übung können Sie mehrmals wiederholen.

 

 

6. Fitnessübung

 

1. Legen Sie sich entspannt auf den Rücken und winkeln Sie Ihre Beine etwas an.

 

 

2. Heben Sie nun Ihren gesamten Oberkörper an und rollen Sie mit dem Rücken auf dem Boden ab,  sodass Sie letzendlich nur noch auf Ihrem Nacken und Kopf liegen. Dort angekommen, bleiben Sie eine Weile so liegen und senken Sie den Körper danach und legen Sie sich in Ihre ursprüngliche Position. 

 

 

Diese Übung können Sie mehrmals wiederholen.

 

 

7. Fitnessübung

(Wichtig: Für diese Übung wird ein Theraband benötigt)

 

1. Zuerst legen Sie sich enstpannt auf den Rücken. Nehmen Sie das Theraband in beide Hände und winkeln Sie ein Bein an und ziehen es zum Körper. Das Bein wird zwischen das Theraband gelegt.

 

 

2. Nun ziehen Sie das Theraband langsam mit dem Bein straff...

 

 

3. ...wenn Sie das Theraband straff gezogen haben, bleiben Sie kurz in dieser Position und winkeln das Bein langsam wieder an. Falls Sie das Gefühl haben, dass diese Übung zu leicht ist, nehmen Sie das Theraband einfach kürzer, dadurch wird das Band schneller straff und es ist ein größerer Kraftaufwand für Sie.

 

 

Sie können diese Übung mehrmals wiederholen.

 

 

 

8. Fitnessübung

 

1. Als erstes legen Sie sich entspannt auf den Rücken und heben die Beine locker in die Luft.

 

2. Danach ziehen Sie die Beine hinter Ihren Kopf, sodass der Hinterkörper vom Boden kommt. Achten Sie aber darauf, dass noch ein teil des Rückens auf dem Boden bleibt. Wenn Sie in dieser Position angekommen sind, bleiben Sie eine Weile in dieser Haltung, bevor sie zurück in die Ausgangsposition gehen. 

 

 

Diese Übung können Sie mehrmals wiederholen.

 

 

 

Sportübung: Hindernislauf

 

Der Hindernislauf ist eine gute Möglichkeit sich sportlich zu betätigen, da laufen fit hält und die Hindernisse eine weitere Herausforderung darstellen. Diesen Hindernislauf können sie natürlich nicht ganz so leicht Zuhause nachmachen, deshalb empfehlen wir Ihnen öfters joggen zu gehen, da laufen fit hält und besonders gut für die Gesundheit ist.

 

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!